Burgergemeinde Grossaffoltern


Direkt zum Seiteninhalt

Im Dezember 2015 zählte die Burgergemeinde Grossaffoltern 324 stimmberechtigte Burgerinnen und Burger.

Die Burgergemeinde verpachtet 68,16 Hektaren Wies- und Ackerland und bewirtschaftet 66 Hektaren Wald. Das Land liegt zum grössten Teil auf dem Gebiet der politischen Gemeinde Grossaffoltern, 3,03 Hektaren liegen auf dem Gemeindegebiet von Lyss.

In den Jahren 2007/2008 wurde eine Holzschnitzelheizung realisiert. Das Leitungsnetz der Anlage (inkl. Hausanschlüsse) erstreckt sich über eine Länge von 2530m. Der installierte Ofen erzeugt eine Energie von 620 kW. Mit dieser Leistung werden die Überbauung Schmidebach (32 Wohneinheiten nach Minenergiestandard), das Schulhaus Grossaffoltern mit dem Mehrzweckgebäude, die Gärtnerei Leonotis, 6 Mehrfamilien- und 23 Einfamilienhäuser beheizt. Die Anlage überzeugt in jeder Beziehung. Das Heizmaterial wird in den umliegenden Wäldern gewonnen und auf kurzen Transportwegen seiner Bestimmung zugeführt.
Die Burgervesammlung bewilligte im Herbst 2012 die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der Heizzentrale. Am 21.12.2012 konnte die Anlage mit einer Modulfläche von 203m2 in Betrieb genommen werden. Damit wird die CO2 -Neutralität erreicht und generell weitere ökologische Anforderungen erfüllt. Die Burgergemeinde hat damit einen wichtigen Schritt in die Zukunft gewagt und ist stolz auf das Erreichte!

Die Burgergemeinde Grossaffoltern entstand im Jahr 1851. Die Entwicklungen, die zur Gründung führten, erfahren Sie
hier.

Burgergemeinde Grossaffoltern | Organisation | Burgerwald | Pachtland | Holzschnitzelheizung | Waldhaus | Kontakte | Burgerversammlung | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü